↑ Zurück zu Antrag Gründercoaching

Was Sie brauchen

Was brauchen Sie für den Antrag auf Gründercoaching?

Sie als Gründer brauchen den Nachweis, dass Sie einer freiberuflichen oder gewerblichen Tätigkeit nachgehen. Dies dokumentieren Sie durch die Gewerbeanmeldung bzw. die Anmeldung beim Finanzamt.

Zusätzlich gibt es in der Praxis immer wieder Sonderkonstellationen und dementsprechende Fragestellungen:

  • Ich bin noch im Angestelltenverhältnis, will jedoch in absehbarer Zeit gründen. Bekomme ich trotzdem das Gründercoaching?
  • Ich bin geschäftsführender Gesellschafter einer GmbH mit 20 Prozent Beteiligung. Kann auch ich das Gründercoaching in Anspruch nehmen?
  • Ich bin zwar selbständig, habe jedoch noch einen Halbtagsjob. Würde ich auch eine Zusage zum Gründercoaching bekommen?
  • Ist die Kleingründerregelung ein K.O.-Kriterium?

Die Liste kann noch um Einiges verlängert werden. Sie sehen, es gibt eine Reihe von Fällen, die individueller Beratung bedarf. Denn nur wer gewisse Richtlinien einhält, kann nach dem Antrag auf Gründercoaching auch zu 100 Prozent mit einer Bewilligung rechnen.

Auf den Punkt gebracht! Sie brauchen je nach Ausgangssituation für den Antrag auf Gründercoaching:

  • Anmeldung Finanzamt bzw. Gewerbeamt
  • Nachweis bei Kleingründerregelung
  • Berater + Berater-ID
  • Coachingthemen + Beratungsgrund, Stundensatz, Stundenumfang


Wie gehen wir vor?

Zunächst lernen wir uns bei einem unverbindlichen Erstgespräch kennen und ermitteln, ob Ihr Bedarf mit unserem Angebot konform geht.

Wenn Sie sich für uns entscheiden, erstellen wir gemeinsam ein Businessradar, ermitteln die relevanten Themen und die für Sie relevanten Coaches aus unserem Pool.

Den Antrag zum Gründercoaching stellen wir gemeinsam vor Ort aus. Sie bekommen alle relevanten Unterlagen von uns mitgeliefert. Nach der Bewilligung starten Sie das Coaching. Während dieser Zeit behalten wir den Coaching-Prozess mit im Augen (Dokumentation, Fotoprotokolle, administrative Abwicklung, Rechnungen, Einhaltung von Deadlines etc.) und stehen als Ansprechpartner an Ihrer Seite. Bei Anfragen der KfW, IHK oder HwK unterstützen wir klärend.

Wir glauben, dass Sie sich so intensiv auf Ihren Unternehmensaufbau konzentrieren können und schneller vorankommen.